DSL Anschluss ohne Festnetz-Telefon

Geschrieben von Redaktion

DSL Flatrate ohne Telefon
Mangelware: DSL Flats ohne Telefon

Der DSL Anschluss ist in Deutschland nach wie vor die meist genutzte Internet Zugangstechnologie. Je nach Anbieter und Vertrag lassen sich per DSL Datenraten von bis zu 16 MBit/s, per VDSL Anschluss bis zu 50 MBit/s erreichen. Nachdem sich in den letzten Jahren die Sprachkommunikation mehr und mehr in Richtung Mobilfunk verlagert hat, stellt sich für viele Kunden die Frage nach einer DSL Flat ohne Festnetz Telefonanschluss. Wer in alle Netze ausschließlich mit dem Handy telefoniert (Stichwort Allnet Flat) will schließlich nicht für einen nicht mehr benötigten Festnetzanschluss zahlen. Aus technischer Sicht sind derartige Verträge seit der Einführung von entbündelten DSL Anschlüssen (Bitstream-Access) ohne Weiteres möglich. In der Praxis gibt es aktuell dennoch keinen einzigen überregionalen DSL Anbieter mit einem reinen Datenanschluss. Alle großen Unternehmen, darunter die deutsche Telekom, Vodafone und 1&1 setzen statt dessen auf die Vermarktung von Pakettarifen inklusive Internet- und Telefonanschluss. Der Grund dafür ist im betriebswirtschaftlichen Kontext zu finden (siehe Abschnitt Marktumfeld).

DSL Anbieter im Überblick

Anbieter
Tarif
Internet
Down- | Upload
Telefon-
anschluß
Festnetz
Flat
Bemerkungen
Aktionen etc.
Grundgebühr
pro Monat
Vodafone
Red Internet 16 DSL
Internet Flat
16 MBit/s im Download
1 MBit/s im Upload
Telefonanschluss inklusive Festnetz Flat nicht inklusive
  • Festnetzanrufe: ab 2,9 Ct/Min
  • Hohe Rabatte bei Online-Bestellung
  • Bereitstellung: 39,99 €
  • 24,99
O2
DSL Young
Internet Flat
50 MBit/s im Download
10 MBit/s im Upload
Telefonanschluss inklusive Festnetz Flat nicht inklusive
  • Festnetzanrufe: 22 Ct/Min
  • 3 Monate lang nur 14,99 €
  • auch ohne Mindestlaufzeit
  • 29,99
Vodafone
Red Internet 50 DSL
Internet Flat
50 MBit/s im Download
10 MBit/s im Upload
Telefonanschluss inklusive Festnetz Flat nicht inklusive
  • Festnetzanrufe: ab 2,9 Ct/Min
  • Für 5 Euro mehr auch mit 100 MBit/s VDSL Anschluss
  • Bereitstellung: 39,99 €
  • 29,99
Telekom
Magenta Zuhause S
Internet Flat
16 MBit/s im Download
1 MBit/s im Upload
Telefonanschluss inklusive Festnetz Flat inklusive
  • Nur online: 12 Monate lang 10 % Rabatt
  • Festnetzanrufe: 0 Ct/Min
  • Bereitstellung: 69,95 €
  • 34,95

Alle Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer (zzgl. Versandkosten)

Marktumfeld: Angst vor der Bitpipe

Die DSL Anbieter haben oft Millionen oder gar Milliarden in den Netzausbau investiert und wollen jetzt nicht zur reinen "Bit-Pipe", dem billigen Datenlieferanten verkommen. Drittanbieter (Exkurs zum Thema Broadband Parasites auf cnet.com) setzen auf die bestehende Infrastruktur auf ohne hierfür investieren zu müssen. Um die oft lukrativeren Dienste (hier Sprache) selbst verkaufen zu können zielt die Produktpolitik der deutschen Telekommunikationsunternehmen auf Bündelangebote aus Internet und Telefonie sowie nach Möglichkeit weiteren Zusatzdiensten (z.B. IPTV, Seviceangebote etc.) ab. Einen reinen DSL Anschluss ohne Telefon gibt es bei Vodafone, congstar, Telekom und 1&1 nicht. Als Alternative bieten sich DSL Tarife ohne Festnetz Flatrate an. Der Telefonanschluss muss zwar auch in diesem Fall mit gebucht werden, kann aber unbenutzt "links liegen" gelassen werden. Zumindest die Kosten für eine nicht benötigte Festnetz Flatrate lassen sich so sparen. O2 bietet mittlerweile ausser dem Young Tarif sogar nur noch DSL Verträge inklusive Allnet Flatrate an.

Reine DSL Flatrates von regionalen Anbietern

Wie bereits erwähnt findet sich unter den großen deutschen Providern derzeit kein Anbieter ohne kombinierten Telefonanschluss. Anders sieht es bei kleineren, regional aufgestellten Unternehmen aus. Im Großraum Dortmund sowie Unna, Lüdenscheid, Isarlohn und Hagen gibt es bei DOKOM21 im Tarif "Internet pur" einen reinen DSL Zugang ohne Festnetzanschluss. Im Großraum Köln / Bonn bietet das Glasfasernetz von Netcologne eine weitere Möglichkeit um ohne Telefonanschluss im Internet zu surfen. Wer nicht im Einzugsgebiet einer der genannten Carrier wohnt findet unter Umständen bei den immer populärer werdenden Kabelanbietern eine interessante Alternative. Über den TV Kabelanschluss gibt es nahezu im gesamten Bundesgebiet reine Internetanschlüsse.